Inhalte des Datenschutzes

Um den Erfordernissen der "Technischen und organisatorischen Maßnahmen", wie sie im Bundesdatenschutzgesetz gefordert sind, gerecht zu werden, sind Maßnahmen zum Schutz personenbezogener Daten erforderlich.

Qualifizierter Datenschutz ist eine proaktive und kontinuierliche Aufgabe. Voraussetzung für ein angemessenes Datenschutzniveau sind detaillierte Kenntnisse Ihrer betrieblichen Organisation, der Prozesse und Verfahren sowie deren Wechselwirkung.

Um den Erfordernissen der "Technischen und organisatorischen Maßnahmen", wie sie im Bundesdatenschutzgesetz gefordert sind, gerecht zu werden, sind Maßnahmen zum Schutz personenbezogener Daten erforderlich.

Um eine effektive Vorgehensweise bei der Einrichtung und eines Datengrundschutzes und eine dauerhafte Sicherstellung der datenschutzrechtlichen Anforderungen zu gewährleisten, werden drei Phasen definiert, deren Durchführung zu einem dokumentierten und transparenten Datengrundschutz führen.

Phase 1

  • Bestandsanalyse, technisch und organisatorisch und daraus ein resultierender Maßnahmenkatalog 

Phase 2

  • Entwicklung und Umsetzung eines Datenschutzkonzeptes auf Basis einer Analyse der Gefährdungslage 

Phase 3

  • Langfristige und begleitende Tätigkeiten
  • Aufbau des Datenschutzmanagementsystems
  • Erkennen von Risiken und Handlungsbedarf
  • Aufbau und Dokumentation der Kontrollmaßnahmen
  • Überwachung der Ordnungsmäßigkeit
  • Kontinuierliche Information der Geschäftsführung, Führungskräfte und Mitarbeiter
  • Anpassung des Datenschutzmanagements an aktuelle Gesetzgebung
  • Internes Audit in geplanten Abständen

BDSG · DIN/ISO IEC 27001ff · DIN/EN/ISO 9000ff · DIN 69900ff